Teutonia | Newsletter | Sitemap | Kontakt | Impressum
.
18.07.16 16:23 Age: 1 yrs

Ein Fußballabenteuer der D1-Jugend JSG Lüdertal in den Niederlanden

 

Ein Fußballabenteuer der D1-Jugend JSG Lüdertal in den Niederlanden

Der Oranje-Cup – ein internationales Jugendfußballturnier von KOMM MIT – bot über

Fronleichnam 61 Teams die Möglichkeit, den Teamgeist zu stärken und Fußballspaß pur zu

erleben. Im niederländischen Ommen kickten vom 26. bis zum 29. Mai Kinder- und

Jugendmannschaften aus vier Nationen um die begehrten Altersklassenpokale. Und diesmal

waren auch die D1-Jugend der JSG Lüdertal mit am Start, um sich in der Altersklasse U13 mit

der Konkurrenz zu messen, aber noch viel wichtiger, um – angereist mit kompletter

Mannschaft, Trainern und vielen Eltern - gemeinsam viel Spass zu haben und den

Zusammenhalt noch mehr zu stärken.

Auf den gepflegten Kunst- und Naturrasenplätzen des OVC Ommen stellten die U09- bis U15-

Junioren ihr Talent am Ball unter Beweis. Unser Team aus Lüdertal traf dabei in der Altersklasse U13

ausschließlich auf deutsche Konkurrenz. 22 Mannschaften waren am Start. In der Gruppenphase, die

über die ersten zwei Tage ausgetragen wurde, traf man auf die beiden Teams JSG Elmshausen

(südlich von Darmstadt) und den sympathischen ASV Ellewick (nahe der holländischen Grenze). Im

Modus mit Hin- und Rückspielen gelang unserer Mannschaft in der Dreiergruppe anfangs ein Sieg und

ein Unentschieden. Sie musste aber auch am zweiten Tag zwei Niederlagen hinnehmen. In der

ausgeglichenen Gruppe belegte man damit zwar knapp den dritten Rang, konnte sich aber als bester

Gruppendritter trotzdem fürs Achtelfinale qualifizieren. Und wie es der Zufall wollte, traf man dadurch

gemäß Spielplan erneut auf ein Team der eigenen Gruppe, nämlich den Gruppenersten ASV Ellewick.

Aus den Erfahrungen der beiden Partien zuvor gegen Ellewick (ein Unentschieden, eine Niederlage)

gelernt, zeigten einige taktische Umstellungen der JSG Lüdertal den durschlagenden Erfolg und man

konnte das Achtelfinale mit 4:0 für sich entscheiden. Damit war man unter den besten acht

Teilnehmern im Viertelfinale, das am dritten Tag morgens ausgetragen wurde. Doch der Gegner dort

war mit RW Frankfurt zwei Nummern zu groß für unser Team. Trotz einer beachtlichen kämpferischen

Leistung unserer Mannschaft musste man sich diesen Auswahlkickern, die auch das Turnier

gewannen, mit 0:7 geschlagen geben. Erhobenen Hauptes verabschiedete sich damit im Viertelfinale

die JSG Lüdertal sportlich fair, mit viel Herz und aus unserer Sicht auch erfolgreich aus den Spielen

dieses Turniers. Doch das war nicht alles, was es aus den Niederlanden zu berichten gab, denn die

Partien des Oranje-Cup wurden von einem abwechslungsreichen Programm eingerahmt. Damit sich

die Nachwuchstalente genauso wie die großen Fußballstars fühlen konnten, wurden alle

Mannschaften bei einer großen Eröffnungsfeier mit ihren Nationalhymnen und einem Fairplay-Eid

begrüßt. Alle Teams übernachteten im Freizeitpark SLAGHAREN, dessen mehr als 40 Attraktionen

die Teilnehmer auch abseits des Platzes auf Trab hielt. Die Truppe um die JSG Lüdertal übernachtete

dabei in Campingmanier in mehreren Indianerzelten, die zwar wenig Komfort, aber einen hohen

Spaßfaktor zu bieten hatten. Die durchweg guten Wetterbedingungen taten ihr Übriges und so wurden

tags wie auch bis spät abends die Tische und Stühle der Lüdertaler Wigwams immer wieder

zusammengestellt und bei gekühlten Getränken und auch Gegrilltem die Tagesereignisse besprochen

und viele weitere lustige Gespräche geführt. Dank technischer Raffinessen Einzelner konnte sogar

das Finale der Championsleague unter freiem Himmel geschaut werden. Die gemeinschaftlichen

Freizeitaktivitäten fanden dabei sogar vereinsübergreifend Zuspruch. Mit Lüdertals sympathischen

„Dauergegner“ des Turniers, die ASV Ellewick, konnten in den vier Tagen sogar freundschaftliche

Bande geknüpft werden, so dass zukünftige gegenseitige Turnierbesuche demnächst in die jeweiligen

Planungen aufgenommen werden sollen. Somit ging am Sonntag nach Fronleichnam das viertägige

Fussballabenteuer der D1-Jugend der JSG Lüdertal in den Niederlanden zu Ende und alle Teilnehmer

reisten müde und erschöpft von anstrengenden Tagen und Nächten wieder in die heimischen Gefilde.

Für die JSG Lüdertal spielten: Max Oschmann, Felix Schmitt, Simon Reinhardt, Katharina Schick, Tim

Döppner, Linus Gaube, Max Klitsch, Eric Klitsch, Jannic Bien, Sören Auth, Johannes Stein, Tom

Sauer, Jonathan Jestädt, Emma Kessler (nicht zu vergessen angefeuert von unserem „Maskottchen“

Hendrik Stein)

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke: