Ja, ist denn schon Weihnachten?

Das wird sich so mancher Spaziergänger gedacht haben, der in den letzten Tagen am Lüdertalstadion vorbei gegangen ist.

Das Lüdertalstadion hat neue Spielfeldtore bekommen, und so wurden die alten, die seit Jahrzehnten die Erfolge der Teutonen begleitet hatten, „ausgewechselt“.
Die neuen Fußballtore sind nicht nur wegen ihrer weiträumigen Netzverspannung ein Hingucker, sie erfüllen mit ihrem speziellen Netzbefestigungssystem außerdem den höchst möglichen Sicherheitsstandard für Spieler.

Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Großenlüder und unseren Bürgermeister Florian Fritzsch. Nicht nur für die Investition in den Vereins- und Schulsport in unserer Gemeinde, sondern auch für die termingenaue Umsetzung in der Spielpause. Somit können wir die Tore im Frühjahr im Rahmen der Playoff-Spiele mit hoffentlich vielen Toren unserer Jungs einweihen.