2.000 Euro für Blockhütte am neuen Sportplatz

Ein lange gehegter Traum ist in Erfüllung gegangen: der SV Teutonia Großenlüder hat sein seit Jahrzehnten angedachtes Projekt, den Bau eines B-Platzes für die Fußballer, in die Tat umgesetzt. Unterhalb des Hauptplatzes der Teutonen steckt der Bau des Ausweichplatzes in den letzten Zügen. Zudem darf sich der Verein über eine weitere Finanzspritze freuen.

Denn bei der „Vereint für Deinen Verein“-Spendenaktion der Sparda-Bank zählte der SV Großenlüder zu den glücklichen Gewinnern und durfte sich über eine Geldspritze in Höhe von 2.000 Euro freuen. Von 125 hessenweiten Teilnehmern zählen die Teutonen zu den 31 Gewinnern. „Herzlichen Glückwunsch zum hervorragenden zweiten Platz“, sagte Matthias Boese, Filialleiter der Sparda-Bank Hessen in Fulda, bei der offiziellen Spendenübergabe am Dienstagnachmittag auf dem neuen Sportplatz.

Mit 4.850 Stimmen erreichte der Sportverein bei der Abstimmung den zweiten Platz. Das Geld soll nun für den Bau einer Blockhütte auf dem neu angelegten Platz verwendet werden. „Der Bau des neuen Sportplatzes war das größte Projekt der Vereinsgeschichte“, sagte Thomas Odenwald aus dem Vorstand der Teutonen über das Bauvorhaben, das rechtzeitig im 110. Jahr des Vereinsbestehens realisiert wurde. Über 300.000 Euro verschlang das Projekt, das künftig Spiel- und Trainingsbetrieb der Teutonen erleichtern soll.

Unterstützung in finanzieller Form erfuhr der Verein durch die Gemeinde Großenlüder (100.000 Euro), das Land Hessen (84.000 Euro), den Landkreis Fulda (28.000 Euro) sowie den Landessportbund (10.000). Zudem hat der Verein eine Spendenaktion ins Leben gerufen. „Jeder, der möchte darf uns gerne unterstützen“, so Odenwald weiter. Der neue Großenlüder Sportplatz kann zudem mit einer Besonderheit aufwarten.

In den aus mehreren Schichten bestehenden Untergrund wurde auch eine Schicht aus Lavadrain, ein rein mineralisches Naturprodukt, eingebaut. Diese soll Feuchtigkeit besser speichern und Unkrautwachstum vermeiden. Passend zum 110. Jubiläum des Vereins hat der SV Teutonia Großenlüder sein größtes Bauvorhaben in die Tat umgesetzt und ist für die Zukunft gewappnet.

Quelle: osthessen-news
Originalbericht: ->hier