Teutonenlied

Brüder, lasst die Bundesfahnen
durch die Lüfte weh’n,
grün-rot-gold sind unsere Farben,
die wir ausersehn.
Drum, ihr neunzehnhundertachter,
haltet euer Wort,
haltet euern Verein in Ehren,
dass er blühet fort.

Unser Torwart auf der Lauer,
schaut bedächtig drein,
die Verteidiger, wie ’ne Mauer,
hauen immer feste rein,
und die fleißigen Helfershelfer,
schießen die Bälle vor,
dass die kleinen Teutonia-Stürmer
schießen Tor auf Tor.

Dieses Liedlein ward gesungen
in einer Sommer-, Sommernacht.
Lustige Teutonia-Spieler haben es erdacht.
Drum ihr neunzehnhundertachter,
haltet euer Wort,
haltet euern Verein in Ehren,
dass er blühe fort.

Refrain
Wir halten fest und treu zusammen
hipp hipp hurra, Teutonia,
das grün-rot-gold’ne Band in Ehren
hipp hipp hurra, Teutonia.