Wir danken allen Unterstützern des Vereins und vor allem unseren Sponsoren! +++ Technolit GmbH +++ Gasthof "Zum Adler" +++ G. Rützel Fertigteilwerk GmbH & Co. KG +++ Baumschule und Gartengestaltung Büchsel +++ Fleischerei Gies GmbH +++ Ristorante Pizzeria "La Cucina Mediterranea" +++ Sparkasse Fulda +++ Technisches Büro Völlinger +++ Architekturbüro Swoboda GmbH +++ Raiffeisenbank Großenlüder +++ Praxis für Physiotherapie Arthur Gering +++ AVIA Tankstelle +++ Landgasthof und Metzgerei Schwarz +++ Eiscafe Perilli +++ Meister Recycling GmbH +++ Vogelsberger Bauernbrotbäckerei Lind GmbH & Co KG +++ Günther Bau GmbH & Co. KG +++ Blumen Hahn Gartenbaubetrieb GbR +++ Gasthof und Fleischerei Ruhl +++ H.E.L.P. GmbH +++ Bauunternehmen Dietrich +++ Autohaus Hartwich & Kress GmbH +++ Baudekoration Markus Schwarz e.K. +++ Sparda-Bank Hessen eG Filiale Fulda +++ Hotel - Restaurant "Zum Hirsch" +++ HUK Coburg +++ Autohaus Kreis +++ DERBORT – Online Marketing Agentur +++ FRIEDRICH ZUFALL GMBH & CO. KG +++ KOCH Haustechnik GmbH +++ Corpus Lounge Gesundheits- & Fitnessclub +++ Vogelsberger Landbrauereien GmbH +++ Lang Bedachungen GmbH & Co. KG +++ König Kebab +++ Steuerberatungskanzlei Dipl.-Finanzw. Matthias Schwarz +++ Möwen-Apotheke +++ Schuh Sport Schneck +++ Josef Reith Inh. Martin Reith +++ AMS Autohaus Marketing Service GmbH +++ Köhl Material & Services GmbH & Co.KG +++ Wiegand Wohnen & Sparen OHG +++ Deutsche Bank AG Filiale Fulda +++ Richard Keller KG Allfinanz +++ ECO-Elektrotechnik +++ Leinweber Baucentrum GmbH & Co. KG +++ Gardinenstudio Thomas Schmitt +++ Reith IT-Lösungen GmbH +++ Kropp GmbH & Co. KG +++ HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co. KG +++ Holzbau Sander GmbH & Co. KG +++ Haarstudio Sander +++ Förstina-Sprudel Mineral- und Heilquelle Ehrhardt & Sohn GmbH & Co. +++ Josef Leibold Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH +++ Augenoptik SAUER +++ Dimmerling Putztechnik +++ REWE-Markt Andrea Hasenau OHG +++ Reith & Wehner Metallbearbeitung GbR +++ Marco Heller Haustechnik +++ Landgasthof Hessenmühle +++ Friseurteam Otterbein +++ Autosattlerei-Planen Adolf Schwab +++ Umzüge und Transporte Wese +++ Objekt & Design Georg Dietrich +++ akuro GmbH +++ Radsport-Center Jürgen Lotz +++ ARAL-Tankstelle Atzert +++ Druckerei Rindt GmbH & Co. KG +++ Otterbein & Partner mbB +++ Rhön Kälte GmbH... und weitere...

1. Sieg am Freitag, Dämpfer am Sonntag

Gruppenliga Fulda

5./6. Spieltag

SV Großenlüder – SG Oberzell/Züntersbach 3-0 (2-0)

SV Großenlüder – SG Freiensteinau 0-1 (0-1)

Am vergangenen Heimspiel-Wochenende gelang der Teutonia endlich der 1. Sieg in der noch jungen Gruppenliga-Saison 22/23. Leider konnte das Team von Trainer Francisco Martinez die ordentliche Leistung vom Freitag gegen die SG Oberzell/Züntersbach nicht am Sonntag gegen die SG Freiensteinau wiederholen.

Gegen Oberzell/Züntersbach gelang ein 1. Durchgang nach Maß. Die Teutonen erspielten sich gegen den noch punktlosen Ligakonkurrenten schon früh eine beruhigenden Zwei-Tore-Führung. Torschützen waren in der 24. Minute Pascal Strehl mit seinem 1. Gruppenliga-Tor und Niklas Wese (28. Minute) nach einem herrlichen Freistoß. In Durchgang zwei merkte man der Teutonia aber weiterhin das aktuell fehlende Selbstvertrauen an. Die Gäste verpassten es jedoch, klarste Torgelegenheiten zu nutzen und somit wieder für Spannung zu sorgen. In der 89. Minute machte mit Noah Hubl, ein weiterer Tor-Debütant in der Gruppenliga, alles klar und erzielte das 3-0.

Am Sonntag gegen die bisher ungeschlagenen Gäste von der SG Freiensteinau tat sich die Teutonia allerdings wieder sehr schwer. In der Anfangsphase waren die Gäste die deutlich stärkere Mannschaft und erzielten bereits in der 10. Minute durch Kevin Stribrny die verdiente 1-0 Führung. In der Folge hatten die Teutonen etwas Glück kein weiteres Tor zu kassieren. Ab Mitte des 1. Durchgangs konnte Großenlüder die Partie jedoch ausgeglichen gestalten und kam zur 1. guten Tormöglichkeit durch Felix Schlitzer (26.). Tormöglichkeiten waren nun insgesamt jedoch auf beiden Seiten kaum noch zu sehen, die rote Karte von Gästestürmer Franz Volland (85.) machte die Schlussphase jedoch noch einmal spannend. Die Teutonen drückten auf den Ausgleich und in der Nachspielzeit wurde Niklas Wese elfmeterreif im Strafraum gefoult, die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm. Am Ende siegten die Gäste aus Freiensteinau denkbar knapp mit 1-0.

Am nächsten Sonntag gastiert die Teutonia um 15.30 Uhr beim FV Horas. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten (vs. Oberzell/Züntersbach): Mohr – Strehl, Schlitzer, Martinez (82. Hohmann), Paszkiewicz (70. Böse) – Hubl, Nteugha, Wese (63. Loetters), Ziegler, Reith – Haus

Es spielten (vs. Freiensteinau): Mohr – Strehl (46. Böse), Auth, Schlitzer, Paszkiewicz – Hubl, Nteugha, Wese, Ziegler, Reith – Haus (66. Martella)

GegnerErgebnisAnstoßSpielort
SG Oberzell/Züntersbach, SG Freiensteinau3-0, 0-1 (2-0, 0-1)21.08.2022 15:30Lüdertalstadion