Förderkreis “Teutonen fördern Teutonen”

Anlässlich der Reaktivierung des bereits im Jahr 2008 gegründeten Förderkreises trafen sich am 12. Juli interessierte Vereinsmitglieder auf dem Sportgelände der Teutonia Großenlüder. Mit dem Förderkreis „Teutonen fördern Teutonen“ wird das Ziel verfolgt, die Fußball-Abteilung und insbesondere die Seniorenmannschaften durch die Bereitstellung finanzieller Mittel nachhaltig zu unterstützen. Einen ersten Eindruck von Trainer und Spielern konnten die interessierten Vereinsmitglieder bei einer im Zuge der Vorbereitung stattfindenden Trainingseinheit gewinnen. Anschließend wurden sie im Clubhaus der Teutonia über die Ziele des Förderkreises informiert. Benjamin Gies erläuterte den Anwesenden in seiner Funktion als Leiter für Seniorenfußball die Ausrichtung und Zielsetzung der Senioren-Mannschaften für die kommende Saison. Der neu verpflichtete Trainer Francisco Martinez stellte sich und seinen sportlichen Werdegang vor. Auch die in der Sommerpause zur Teutonia gewechselten Spieler wurden im Clubhaus präsentiert. Bevor der Abend in geselliger Runde ausklang, wurden die bereits seit der Gründung des Förderkreises aktiven Mitglieder und Förderer geehrt. Sie erhielten zum Dank und als Zeichen der Wertschätzung ihres dauerhaft großen Engagements ein Präsent.

Nunmehr soll der Förderkreis hinsichtlich der Anzahl engagierter Mitglieder und der damit verbundenen Investitionskraft dauerhaft gestärkt werden. Seine Tätigkeit ist nach dem Motto „Teutonen fördern Teutonen“ ausgerichtet. Neue Mitglieder und Förderer sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen zum Förderkreis können beim Vorstand wie auch beim Leiter des Förderkreises (Florian Fritzsch) eingeholt werden. Kontakt über E-Mail unter: foerderkreis@teutonia-grossenlueder.de

Das Bild zeigt von links nach rechts: Benjamin Gies (Leiter für Seniorenfußball), Paul Auth, Florian Fritzsch (Leiter Förderkreis), Lothar Gies, Peter Pfeffer und Günther Leihs.