2. Sieg in Folge

17. Spieltag

SV Teutonia Großenlüder – TSV Künzell 2-0 (1-0)

Am vergangenen Sonntag gelang der Teutonia gegen den TSV Künzell ein sehr wichtiger Sieg gegen den Abstieg.

In der Anfangsphase war jedoch der TSV Künzell die etwas stärkere Mannschaft. So scheiterten die Gäste in der 10 Spielminute lediglich am Aluminium. Im weiteren Spielverlauf standen die Teutonen jedoch besser und wurde selbst durch Konter gefährlich. Nach sehenswerter Kombination über Fabian Lehmann und Niklas Wese erzielte Moritz Reith in der 35. Spielminute die viel umjubelte Führung für die Gastgeber. Kurz vor den Pausenpfiff schwächten sich die Gäste dann noch selbst, da Sebastian Kress nach einer Tätlichkeit zu Recht vom Platz gestellt wurde.

In Durchgang 2 war allerdings nicht viel davon zu sehen, dass die Teutonen einen Mann mehr auf dem Feld hatten. Die Gäste drückten auf den Ausgleich und waren gerade nach Standardsituationen immer brandgefährlich. Großenlüder selbst verpasste es, die sich nun ergebenden Räume zu nutzen und Konterchancen konzentriert auszuspielen. Es dauerte bis zur 87. Minute bis erneut Moritz Reith nach sehenswerter Vorarbeit von Fabian Lehmann mit dem Tor zum 2-0 für die Entscheidung sorgte.

Am kommenden Samstag gastiert die Teutonia um 14.30 Uhr beim RSV Petersberg. Mit einem Sieg hat man die Möglichkeit in der Tabelle an Petersberg vorbeizuziehen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Dietrich – Hendler, Schneider, Schlitzer, Martinez – Nteugha (9. Strehl) – Wese, D. Hohmann (89. Mohr), Reith, Haus (65. Niedling) – Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
TSV Künzell 2-0 (1-0) 28.10.2018 15:00 Großenlüder