langersehnter Sieg!

16. Spieltag

SG Oberzell/Züntersbach – SV Teutonia Großenlüder 2-5 (1-3)

Im 1. Spiel nach der Trennung von Trainer Frank Atzler gastierte die Teutonia beim Aufsteiger SG Oberzell/Züntersbach. Die Interimstrainer Adrian Giemza und Sascha Hasenauer schickten die Teutonia mit ähnlicher Grundausrichtung wie die vorherigen Spielen aufs Feld.

Von Beginn an stand die Teutonia kompakt und lies den Gastgebern nicht viele Räume. So tat sich die SG Oberzell/Züntersbach schwer gute Torchancen herauszuspielen. Die Teutonen hingegen nutzen den Umstand, dass Oberzell/Züntersbach sehr offensiv agierte, eiskalt aus. Bereits in der 7. Spielminute sorgte Moritz Reith für das umjubelte Führungstor. Auch im folgenden Spielverlauf waren die Teutonen das gefährlichere Team. Zwar konnte die SG Oberzell/Züntersbach in der 34. Minute durch Julian Ankert für den Ausgleich sorgen. Es dauerte jedoch nur knapp 5 Minuten bis sich die Teutonia durch Tore von Moritz Reith (37. Minute) und Fabian Lehmann (39.) eine komfortabel Führung erspielte.

In Durchgang 2 drückte die SG Oberzell/Züntersbach zunächst auf den Anschlusstreffer, die Teutonia verteidigte aber weiterhin stark. In der 76. Minute sorgte Fabian Lehmann dann schließlich mit seinem Treffer zum 4-1 für die Vorentscheidung. Lehmann konnte sogar nach einem berechtigten Handelfmeter mit seinen 3. Treffer das Ergebnis auf 5-1 stellen, ehe die SG Oberzell/Züntersbach in der 86. Minute noch einmal auf 5-2 verkürzte. Nach 10 sieglosen Spielen gelang der Teutonia damit endlich wieder der langersehnte „Dreier“.

Am kommenden Sonntag empfängt die Teutonia um 15.00 Uhr den TSV Künzell. Im Kampf um den Klassenerhalt wäre es immens wichtig einen weiteren Sieg einzufahren. Die Mannschaft hofft daher auf zahlreiche Unterstützung.

Das Team möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei Trainer Frank Atzler bedanken. Er führte eine junge Teutonen-Mannschaft im vergangenen Jahr auf einen lobenswerten 7. Tabellenplatz.  In dieser Saison blieben nach einen ordentlichen Saisonstart am Ende die guten Resultate, auch geschuldet von erheblichen Verletzungspech, leider aus. Die Mannschaft wünscht Frank für seine sportliche und private Zukunft alles Gute und bedankt sich für die geleistete Arbeit und sein enormes Engagement.

Es spielten: Eidmann – Hendler, Schneider, Schlitzer, Martinez – Nteugha – Haus (75. Strehl), D. Hohmann, Schönherr, Reith – Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
SG Oberzell/Züntersbach 2-5 (1-3) 21.10.2018 15:00 Oberzell