Derbyniederlage

19. Spieltag

Spvgg. Hosenfeld – SV Teutonia Großenlüder 3-1 (0-1)

Am 19. und damit letzten Spieltag im Kalenderjahr 2018 gastierte die Teutonia zum Derby in Hosenfeld.

Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel. Die Teutonia war in Durchgang 1 gegen die favorisierten Gastgeber sogar das bessere Team. So konnte bereits nach einer guten Viertelstunde Niklas Haus die Teutonen in Führung bringen. Auch in der Folge waren die Teutonen die gefährlichere Mannschaft, verpassten es aber, die Führung weiter auszubauen.

In der 2. Halbzeit kam dann aber Hosenfeld besser auf. Großenlüder hielt zwar mit gutem Einsatz und Kampf dagegen, das 1-1 durch Marc Wettels konnte jedoch nicht verhindert werden. Im weiteren Spielverlauf wurde das Spiel zunehmende hektischer, was auch an der nicht sehr souveränen Leistung des Schiedsrichtergespanns lag. In der 75. entschied der Schiedsrichter allerdings korrekt, als ein Fernschuss unglücklich an die Hand von Felix Schlitzer sprang und es somit Elfmeter für Hosenfeld gab. Dieser wurde eiskalt von Christian Lehmann verwandelt. Keine 5 Minuten später setzte Leonard Müller mit einem sehenswerten Seitfallzieher und dem 3-1 für die  Hausherren den Schlusspunkt.

Die Teutonen überwintern damit mit akuten Abstiegssorgen, konnten aber durch ordentlich Ergebnisse in den letzten Wochen den Kontakt zu den direkten Konkurrenten wieder herstellen. Weiter geht es für die Teutonia dann im Jahr 2019 am 10.03. um 15.00 Uhr bei der SG Schlüchtern/Elm.

Es spielten: Dietrich – Hendler (Schönherr), Schneider, Schlitzer, Martinez – D. Hohmann, S. Hasenauer – Haus (49. Strehl, 88. Niedling), Reith, Wese – Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
Spvgg. Hosenfeld 3-1 (0-1) 11.11.2018 14:30 Hosenfeld