3 Punkte am erneuten Doppelspieltag

7./8. Spieltag

Das vergangene Wochenende verlief für die Teutonia wechselhaft. Am Freitagabend hatten die Teutonen beim Gastspiel in Schlüchtern wenig zu feiern. Die Anfangsphase verschlief Großenlüder komplett, sodass man bereits nach 18 Minuten mit 3-0 hinten lag. Torschützen waren 2 mal Lars Jordan (1. und 14. Minute) und Michael Drews (18.). Auch im weiteren Spielverlauf kam nie das Gefühl auf, dass die Teutonen aus Schlüchtern noch etwas zählbares mitnehmen könnten. So erhöhte erneut Michael Drews in der 69. Minute sogar noch auf 4-0 für die Gastgeber. Moritz Reith gelang in der 83 . Minute lediglich der Anschlusstreffer.

Im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Hünfelder SV sah man hingegen eine komplett andere Teutonenmannschaft. Von Beginn an hatte die Elf von Trainer Francisco Martinez das Spiel im Griff. In der 23. Minute erzielte mal wieder Moritz Reith die verdiente Führung. Niklas Wese legte direkt nach Wiederanpfiff im 2. Durchgang mit dem Tor zum 2-0 nach und sorgte hierbei schon fast für die Vorentscheidung, da Hünfeld sich so gut wie keine Torchancen herausspielen konnte. Den Schlusspunkt markierte erneut Moritz Reith in der 83. Minute mit dem 3-0.

Am kommenden Sonntag gastiert die Teutonia (7. Platz) um 15.00 Uhr beim Tabellennachbarn FT Fulda (8. Platz). Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten (vs. Schlüchtern): Eidmann – Schlitzer, Ripka, Schneider, Medler (58. Zimmermann) – Haus (83. Hendler), Auth, Nteugha (65. Ebert), Reith – Schönherr – Wese

Es spielten (vs. Hünfeld): Eidmann – Strehl, Ripka, Schlitzer, A. Martinez (34. Medler) – Haus, Auth, Ebert, Reith (86. Hendler) – Wese- Zimmermann

GegnerErgebnisAnstoßSpielort
SG Schlüchtern, Hünfelder SV II4-1, 3-0 (3-0, 1-0)11.10.2020 15:00Großenlüder