6 Punkte zum Oktoberfestspieltag

Gruppenliga Fulda
7. Spieltag

SV Teutonia Großenlüder – SG Eiterfeld/Leimbach 2-1 (1-0)

Die Teutonia konnte am 7. Spieltag gegen die SG Eiterfeld/Leimbach einen wichtigen Sieg einfahren und festigte dadurch in der noch jungen Saison zunächst einmal eine Position in der oberen Tabellenhälfte.

In Durchgang 1 war die Teutonia erneut die gefährlichere Mannschaft. Gegen den starken Aufsteiger aus Eiterfeld/Leimbach stand man defensiv gut und konnte sich selbst die ein oder andere Torgelegenheit erspielen. Nachdem Niklas Wese in der 32. Minute noch denkbar knapp am Gäste-Schlussmann Julian Hohmann scheiterte, machte er es in der 38. Minute besser und erzielte die verdiente 1-0 Führung für Großenlüder.

Im 2. Durchgang wurden die Gäste jedoch stärker. Lange Zeit konnte man mit Einsatz und Leidenschaft den Ausgleich verhindern, in der 72. Minute gelang jedoch Thomas Aumann der nun verdiente Ausgleich. In der Folge wurde das Spiel noch einmal hektischer. Folgerichtig sah Kemal Sarvan in der 82. Minute die gelb-rote Karte, sodass Großenlüder in der Schlussphase in Überzahl agieren konnte. Dies konnte sich das Team von Trainer Francisco Martinez zunutze machen. Boris Nteugha gelang es in der 89. Minute die Teutonia erneut in Front zu schießen. Dies war gleichzeitig der Endstand.

Am kommenden Sonntag gastiert die Teutonia um 15.00 Uhr bei der SG Bronzell. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Eidmann – Strehl, Ripka, Ebert, Medler (76. Haus) – Reith, Schneider, Nteugha – Wese, Hasenauer (90. Heim), Lehmann

Das Vorspiel gegen Wartenberg/Bad Salzschlirf konnte unsere zweite Mannschaft mit 3:1 siegreich gestalten, sodass dass Oktoberfest gebührend gefeiert werden konnte.

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
Eiterfeld/Leimbach 2:1 (1:0) 07.09.2019 16:00 Großenlüder