Der Ball rollt wieder!

Gruppenliga Fulda

1. Spieltag

Spvgg. Hosenfeld – SV Teutonia Großenlüder 2-1 (0-0)

Der Ball rollt wieder! Nachdem die Teutonia in der vergangenen Saison am letzten Spieltag denkbar knapp den Klassenerhalt erreichen konnte, gastierten die Teutonen in der neuen Gruppenliga-Saison 19/20 am 1. Spieltag bei Hosenfeld, einem der Titelfavoriten für die kommende Spielzeit.

Die Teutonen begannen stark. In der ersten halben Stunde war Großenlüder die deutlich gefährlichere Mannschaft. Oftmals wurde das Team vom neuen Teutonen-Coach Francisco Martinez über schnelle Konter gefährlich, aber wie so oft in der vergangenen Saison haperte es am Torabschluss. Zum Ende des 1. Durchgangs konnte Hosenfeld das Spiel ausgeglichener gestalten. Hosenfelds Stürmer Benedikt Rützel scheiterte mit der bis dato besten Chance des Spiels in der 38. Minute am Innenpfosten.

In Durchgang 2 erwischte Hosenfeld den deutlich besseren Start. Christian Lehmann erzielte in der 48. Minute die bis dahin eher schmeichelhafte Führung für Hosenfeld. Von nun an spielte allerdings nur noch der Gastgeber. Keine 5 Minuten nach der Führung erhöhte Benedikt Rützel auf 2-0. Auch in der Folge war Hosenfeld dichter am 3-0 als die Teutonia am Anschlusstreffer. Hosenfeld verpasste es aber, für die Entscheidung zu sorgen. Fabian Lehmann gelang in der 76. Minute aus dem nichts mit einem sehenswerten Fernschuss der Anschlusstreffer. Von nun an wurde Großenlüder wieder zwingender, der Ausgleich gelang jedoch nicht mehr.

Am kommenden Freitag gastiert die Teutonia um 19 Uhr bei der SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach ehe es am Sonntag um 15 Uhr zum Derby-Heimspiel gegen den SV Müs kommt. Die Teutonen-Mannschaft hofft in beiden Partien auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Eidmann – Schlitzer (56. Nteugha), Schneider, Ebert, Martinez – Pfeffer (56. L. Hohmann), Strehl, Hasenauer, Reith – Wese, Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
Spvgg. Hosenfeld 2-1 (0-0) 04.08.2019 15:00 Hosenfeld