Derbyniederlage gegen Hosenfeld

2. Spieltag

SV Teutonia Großenlüder – Spvgg. Hosenfeld 0-2 (0-1)

Am vergangenen Sonntag empfing die Teutonia zum Derby die Spvgg. Hosenfeld. Nach dem 2-1 Sieg am 1. Spieltag gegen Bronzell konnte Großenlüder das Spiel gegen die von vielen als Geheimfavorit gesehenen Hosenfelder selbstbewusst angehen.

Von Beginn an entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, es war von Zweikämpfen geprägt. Größere Chancen konnte sich in der Anfangsphase keines der beiden Teams erspielen. Dennoch musste die Teutonia 2 Rückschläge im 1. Durchgang hinnehmen. Zunächst verletzte sich Sascha Hasenauer am Knöchel (19. Minute), danach erwischte es Christopher Ripka am Knie (30.). Beide Spieler konnten nicht weiterspielen und drohen der Teutonia länger zu fehlen. Zu allem Überfluss gelang den Gästen aus Hosenfeld praktisch mit dem Halbzeitpfiff der Führungstreffer. Aus dem Gewühl heraus erzielte Loic Djounang per Abstauber die 1-0 Gästeführung.

In Halbzeit 2 konnte man der Teutonia den Willen nicht absprechen. Man wehrte sich mit allen Mitteln, ermöglichte so den Gästen allerdings immer wieder gute Konterchancen. Nachdem Hosenfeld einige dieser Konterchancen leichtfertig vergeben hatte, gelang es schließlich Solomon Haile Negussie in der 72. mit dem 2-0 für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Teutonia steckte aber noch immer nicht auf. Sie spielte weiter munter nach vorne, der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht mehr gelingen und somit endete das Spiel mit einer 0-2 Niederlage.

Am kommenden Sonntag gastiert die Teutonia um 15.00 Uhr beim TSV Künzell. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Dietrich – Schlitzer, Ripka (30. Mohr), Schneider, Schönherr – Nteugha (73. Haus) – Wese, S. Hasenauer (19. Niedling), D. Hohmann, Reith – Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
Hosenfeld 0-2 (0-1) 05.08.2018 15:00 Großenlüder