Derbysieger!

Gruppenliga Fulda Süd

SV Müs – Teutonia Großenlüder 0-4 (0-0)

Am letzten Sonntag gelang der Teutonia im Derby der dritte Sieg im dritten Spiel. In der noch jungen Saison ist die Teutonia somit weiterhin Spitzenreiter der Gruppenliga Fulda Süd.

So deutlich wie das Ergebnis ausfiel, war das Spiel jedoch nicht. Gerade in Halbzeit 1 waren die Gastgeber aus Müs das gefährlichere Team. Großenlüder selbst hatte große Schwierigkeiten sich gegen stark kämpfende Müser Torgelegenheiten zu erspielen. In der 38. Minute wären die Müser sogar fast in Führung gegangen, scheiterten jedoch am Lattenkreuz.

Halbzeit startete ähnlich. Großenlüder war bemüht, der Favoritenrolle gerecht zu werden, aber Müs blieb ebenbürtig. In der 54. Minute war es jedoch ein sehenswerter Freistoß, der das Spiel kippen sollte. Hendrik Auth fasste sich ein Herz und schoss aus ca. 20 Metern den Ball direkt in den Winkel zur 1-0 Führung für Großenlüder. Von nun an wurde die Teutonia sicherer und klarer in ihren Aktionen. Erneut war es Hendrik Auth, der in der 66. Minute per Lupfer auf 2-0 erhöhte. Müs gab sich zwar noch immer nicht geschlagen, konnte inzwischen aber das Tempo der Teutonia nicht mehr mitgehen. Der in der 72. Minute eingewechselte Johannes Böse sorgte mit seinem Doppelpack (77. und 89 Minute) dann für klare Verhältnisse. Nach Schlusspfiff feierte die Mannschaft ausgelassen den Derbysieg.

Am kommenden Wochenende steht der 1. Doppelspieltag für die Teutonia an. In den beiden Heimspielen gastiert am Freitag um 18.15 Uhr zunächst die SG Oberzell/Zintersbach in Großenlüder, ehe am Sonntag um 15.30 Uhr die SG Schlüchtern im Lüdertalstadion zu Gast ist. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: M. Mohr – J. Hendler, Ripka, Ebert, Schlitzer – Auth, Strehl (40. Reith), Hasenauer (83. Paszkiewicz), Schneider, Wese (72. J. Böse) – Lehmann

GegnerErgebnisAnstoßSpielort
SV Müs0-4 (0-0)22.08.2021 15:30Müs