Niederlage im Derby, Sieg bei Aufsteiger

3./4. Spieltag

Am vergangenen Sonntag stand in der noch jungen Saison der erste Doppelspieltag an. Im Freitag gastierte man im Derby bei der Spvgg. Hosenfeld, ehe die Teutonen am Sonntag beim Aufsteiger aus Kressenbach/Ulmbach zu Gast war.

Personell hatte die Teutonia weiterhin große Probleme. Neben dem langzeitverletzten Sascha Hasenauer (Kreuzbandriss) musste das Team von Trainer Francisco Martinez zudem auf Fabian Lehmann (Innenband), Sebastian Ebert (Sprunggelenk), Julian Eidmann (Urlaub) und Jan Hendler (Erkältung) verzichten. Trotzdem begann Großenlüder das Gastspiel beim Spitzenreiter aus Hosenfeld stark und ging bereits in der 10. Spielminute verdient durch Moritz Reith mit 1-0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf des 1. Durchgangs waren die Teutonen die klar bessere Mannschaft, Niklas Wese scheiterte beispielsweise in der 25. Minute nur knapp am Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern dann aber doch der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Ausgleich durch Radomir Vlk. In Durchgang 2 sahen die 250 Zuschauer ein komplett anderes Bild. Hosenfeld war nun die bessere Mannschaft und scheiterte zunächst ebenso am Pfosten (65. Minute). Als es für alle Beteiligten nach einer Punkteteilung aussah, gelang Niklas Hack in der 92. Spielminute doch noch der Siegtreffer für den Gastgeber aus Hosenfeld. Direkt nach dem Tor ertönte der Schlusspfiff.

Am darauffolgenden Sonntag schien die Teutonia von diesem Schock aber bereits wieder erholt. Mit der gleichen Anfangsformation wie in der Partie gegen Hosenfeld bestimmte man gegen den Aufsteiger aus Kressenbach/Ulmbach das Spielgeschehen, welche die Teutonia nur in der letzten Viertelstunde aus Halbzeit 1 etwas unter Druck setzen konnten. So reichten die beiden Treffer von Moritz Reith (12. und 48. Minute) zu einem insgesamt ungefährdeten Auswärtssieg.

Am kommenden Wochenende steht bereits der nächste Doppelspieltag an, dieses Mal jedoch mit 2 Heimspielen. Am Freitag ist um 19.00 Uhr die SG  Elters/Eckweisbach/Steinbach zu Gast. Am Sonntag gastiert um 15.00 Uhr der ESV Hönebach im Lüdertalstadion. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Es spielten (vs. Hosenfeld): M. Mohr – Schlitzer, Ripka, Schneider, Medler (69. A. Martinez) – Haus (78. Strehl), Auth, Nteugha, Reith – Wese- Zimmermann (66. Zacher) Es spielten (vs. Kressenbach/Ulmbach): M. Mohr – Schlitzer, Ripka, Schneider, Medler (46. Strehl) – Haus (67. Schönherr), Auth, Nteugha, Reith – Wese- Zimmermann (80. A. Martinez)

GegnerErgebnisAnstoßSpielort
Spvgg. Hosenfeld, SG Kressenbach/Ulmbach2-1, 0-2 (1-1, 0-1)20.09.2020 15:00Hosenfeld, Ulmbach