Punkteteilung gegen den Tabellenführer

9. Spieltag

SV Teutonia Großenlüder – SG Aulatal 1-1 (0-0)

Am vergangenen Sonntag gastierte mit der SG Aulatal der Tabellenführer im Lüdertalstadion. Im Vergleich zu Vorwoche im Spiel bei der SG Bronzell musste die Teutonia auf Boris Nteugha (verletzt) und Moritz Reith (krank) antreten.

Zunächst hatte die Teutonia gegen die selbstbewusst aufspielenden Gästen Schwierigkeiten. Aulatal spielte temporeich und setzte die Teutonen unter enormen Druck. Die Defensive hielt dem Druck im 1. Durchgang allerdings stand und so konnte sich Aulatal trotz Überlegenheit kaum nennenswerte Torgelegenheiten erspielen.

Im 2. Durchgang wurde schließlich die Teutonia stärker und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Nach einem katastrophalen Rückpass der Gäste schaltete Niklas Wese blitzschnell und schloss freistehend vor dem Tor eiskalt ab und markierte damit die 1-0 Führung für Großenlüder. Im weiteren Spielverlauf erspielte sich fast ausschließlich Großenlüder gute Tormöglichkeiten. Aber sowohl Ebert (58. Minute) als auch Strehl (63.) und Heim (84.) verpassten es knapp auf 2-0 zu erhöhen und damit für die Vorentscheidung zu sorgen. In der 88. Spielminute bekamen die Gäste der SG Aulatal noch einmal eine Standardsituation zugesprochen und konnten dadurch kurz vor Schluss per Kopf durch Nico Fälber den Ausgleich erzielen. Dies war gleichzeitig der Endstand. Das Unentschieden ist für die Teutonia aufgrund des Zeitpunkts des Ausgleichstreffers zwar ärgerlich, geht aber aufgrund des 1. Durchgangs in Ordnung.

Am kommenden Sonntag gastiert Großenlüder um 15.00 Uhr bei der SG Oberzell/Züntersbach. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Eidmann – Schlitzer, Ripka, Ebert, Medler (46. Strehl) – Pfeffer (61. Heim), Schneider, Haus – Wese, Hasenauer, Lehmann

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
SG Aulatal 1-1 (0-0) 22.09.2019 15:00 Großenlüder