Serie und Führung futsch. Niederlage auf Vogelsberger Trainingsplatz kostet Teutonia II Tabellenplatz 1

Bereits vor dem Auswärtsspiel gegen die FSG Vogelsberg II kam es zu ersten Irritationen. So rieben sich die Spieler der bis dato ungeschlagenen Teutonen-Reserve ein erstes Mal ungläubig die Augen, als der Trainer der Heimmannschaft sie nach der Begehung des Lanzenhainer A-Platzes grinsend zur eigentlichen Austragungsstätte geleitete: Gegen den Tabellenführer wolle man aus taktischen Gründen lieber auf schlechterem Geläuf antreten, gab C. Christi-Salomon ehrlich zu, und ließ die Partie kurzerhand auf dem nächstgelegenen B-Trainingsplatz austragen – einem Feld, das zugegebenermaßen eher nach Landwirtschaft denn nach Fußball aussah. Dementsprechend wenig gibt es in fußballerischer Hinsicht zu berichten. Nach einem zu Unrecht nicht geahndeten Handspiel der Vogelsberger im eigenen Strafraum gerieten die Gäste aus Großenlüder in der 32. Minute durch ein Tor von M. Ortwein in Rückstand, konnten jedoch noch vor dem Pausenpfiff in Person T. Zimmermanns zurückschlagen. In einer durchwachsenen, doch ausgeglichenen zweiten Hälfte hatte die Vogelsberger FSG letzten Endes das größere Quäntchen Glück: Nach mehreren strittigen Schiedsrichterentscheidungen (zwei weitere strafstoßverdächtige Szenen sowie Vereitelung einer Torchance durch vermeintlich vorsätzliches Handspiel) und hochkarätigen Torchancen auf beiden Seiten konterten die Gastgeber den SV Großenlüder in der 80. Spielminute (M. Fischer) aus und verteidigten die knappe Führung bis zum Schlusspfiff des Unparteiischen. Besonders tragisch für die Teutonen-Truppe: Kurz vor der Winterpause muss der SV Teutonia II nicht nur die furiose Hinrundenserie abreißen lassen, sondern sogar im Fernduell die Tabellenführung an die SG Stockhausen-Blankenau abgeben. Am nächsten Sonntag (31.10., 12:45 Uhr, Gegner: SV Nieder-Moos) gilt es deshalb, auf heimischem Rasen einer weiteren Enttäuschung vorzubeugen, um sich nicht mit einem unnötig faden Nachgeschmack in die fußballfreie Phase verabschieden zu müssen.

Aufstellung: 01 D. Dietrich, 02 C. Medler, 04 H. Ziegler, 05 P. Mohr (C), 06 J. Schönherr, 07 T. Medler, 08 B. Jestädt, 11 N. Zacher, 12 T. Zimmermann, 14 N. Paszkiewicz, 15 L. Hohmann – 09 B. Niedling (45.), 10 J. Michel (60.)

GegnerErgebnisAnstoßSpielort
FSG Vogelsberg II2:1 (1:1)24.10.2021 13:00RP2 Herbstein-Lanzenhain, Kanalstraße 36358 Herbstein