Teutonia II gelingt Derbysieg am Ostermontag

Am Ostermontag empfing die Teutonen-Reserve den Nachbarn aus Müs.
Die Zuschauer sahen eine schlechte erste Halbzeit mit wenigen Torraumszenen. Zum Pausentee ging es somit mit einem gerechten 0:0 Zwischenstand. Nach der Pause nahm die Heimmannschaft das Heft in die Hand und ging hochverdient mit 1:0 in Führung. Leihstürmer Lukas Dimmerling behielt im Strafraum die Ruhe und staubte nach einer schön gespielten Eckvariante aus 5 Metern ab. Obwohl die Teutonia nun deutlich spielbestimmend war, musste sie kurz nach der Führung den Ausgleichstreffer einstecken. Nach einem langen Ball hinter die Abwehr hämmerte Gästestürmer Riedel den Ball per Direktabnahme über den Grossenlüderer Dietrich ins Tor.
Was folgte, war eine spannende Schlussphase, in der beide Mannschaften alles in die Waagschale warfen. Kurz vor dem Abfiff drang Mohammad Zeitoun in den Müser 16er ein und wurde unsanft von den Beinen geholt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Michael Keller sicher zum 2:1 Endstand für die Teutonen.

Im nächsten Spiel trifft die „Zweite“ auf den Nachbarn aus Wartenberg/Salzschlirf. Anpfiff ist am 08.04. um 15 Uhr (Rasenplatz Bad Salzschlirf)

Aufstellung Großenlüder II:
Dietrich, N. Keller, Merz, Gies (Zein), J. Hohmann, M. Hasenauer, Weiss (Dimmerling), M. Keller, Happ (Haus), Zeitoun

Tore:
1:0 Lukas Dimmerling (53‘)
1:1 Pascal Riedel (67‘)
2:1 Michael Keller (90‘)

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
SV Müs II 2:1 (0:0) 02.04.2018 13:15 Großenlüder