Teutonia II weiter ungeschlagen

Auch im vierten Spiel in diesem Jahr bleibt die zweite Mannschaft ungeschlagen. Beim Tabellensiebten der FSG Wartenberg/Salzschlirf gelang mit einem 1:1 Unentschieden ein weiterer Punktgewinn für den Klassenerhalt.

Die Mannen von Trainer Giemza erwischten einen guten Start und waren in der ersten Halbzeit die gefährlichere Mannschaft. Umso herber war der Rückschlag als der Stürmer der FSG nach einer guten halben Stunde zum 0:1 traf (31. Minute). Die bis dahin gut gestaffelte Defensive der Teutonia zeigte sich nach einer verunglückten Flanke zu schläfrig, sodass Angreifer Stroka unbedrängt zur Führung der Heimelf einnetzte.  Unbeeindruckt vom neuen Zwischenstand spielte Großenlüder weiter nach vorne und konnte schließlich auch zum verdienten 1:1 ausgleichen (41. Minute). Von rechts dribbelte Niklas Haus im Strafraum den Gegenspieler aus, ehe er überlegt auf Michael Keller ablegte, welcher den Ball mit der Innenseite in den Winkel knallte. Wenig später ertönte der Pausenpfiff. Anfang der zweiten Hälfte hatten die Hausherren mehr vom Spiel, verpassten jedoch nach einer Großchance die Führung zu übernehmen. Die Gäste ließen ansonsten nicht viel zu und blieben selbst immer über Konter gefährlich. Leider gelang nach guten Chancen für Haus, Zeitoun und Hasenauer auch der Teutonia nicht den Siegtreffer zu erzielen. Nach 93 Minuten war dann Schluss und die Freude über den Punktgewinn auf Seite der Teutonen groß.

Im nächsten Spiel empfängt die zweite Mannschaft die SG Kleinlüder/Hainzell. Anpfiff ist am 15.04. um 13:15 im Lüdertalstadion.

Aufstellung:

Dietrich, N. Keller, Faust, Gies, M. Hasenauer, J. Hohmann, M. Keller, Michel, Zeitoun, Happ (Weiß), Haus

Gegner Ergebnis Anstoß Spielort
FSG Wartenberg/Salzschlirf 1:1 (1:1) 08.04.2018 15:00 Bad Salzschlirf